Am 15.1 .16 besuchten wir als Oberstufenschüler der WBG/MLKS in Dortmund das Opernhaus.

Unser gesamter Musikkurs mitunter auch unser Musiklehrer waren sehr gespannt auf die Oper La Traviata.

Es war der krönende Abschluss von unserem Thema.

Zuvor haben wir uns natürlich intensiv mit der Oper und mit Opern im Allgemeinen befasst. Durch die Leitung von Herrn Latte haben wir dazu vieles erarbeitet. Wie z.B die verschiedenen Instrumente im Orchestergraben und deren Gruppierungen. Wir sollten uns die  Noten von dem Stück anschauen und nachweisen  auf welche Stimmung diese deuten.


Nächstenliebe ist für viele in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Daher hat sich der Grundkurs katholische Religion von Herrn Latte mit der Umweltenzyklika von Papst Franziskus beschäftigt. Während der Auseinandersetzung mit dem Schriftstück erhielten die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten einen Einblick in den Umgang der Menschen untereinander, dem Konsum und vielen anderen Themen.

Die Gesamtschule ist eine Schulform des längeren gemeinsamen Lernens, in die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit aufgenommen werden. Die Leistungsheterogenität ist das Besondere dieser Schulform. In der Gesamtschule haben alle Schülerinnen und Schüler die Chance, die für sie möglichen Schulabschlüsse bis hin zum Abitur zu erreichen.
Das Konzept der Gesamtschulen zielt auf individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler. Die Binnendifferenzierung steht im Vordergrund und schafft so eine größere „Gleichheit der Ausgangsbedingungen”. Die Marler Sozialdemokraten setzen hier auf eine Stärkung der Gesamtschulen in Marl und streben für die Martin-Luther-King Gesamtschule die Fünfzügigkeit am Standort Georg-Herwegh-Straße an. Ziel ist es die pädagogische und soziale Qualität weiter zu steigern. Für die Steigerung der Qualität ist der Ausbau und die Erweiterung der räumlichen Möglichkeiten notwendig, um den pädagogischen und sozialen Konzepten mehr Raum zu geben, um so eine individuelle Förderung zu optimieren. 

Freiheit, Gleichheit, soziale Gerechtigkeit sind Begriffe, für die der Friedensnobelpreisträger Martin Luther King steht, dessen Namen in Marl eine Gesamtschule trägt. Deren Schülerinnen und Schüler sorgten für die Höhepunkte des Neujahrsempfangs der SPD. Ihre musikalisch vorgetragenen Bekenntnisse gegen jede Form von Rassismus und Unterdrückung wurden frenetisch gefeiert.

Toller Erfolg in der Wettkampfklasse II

Nachdem in Marl das ASGSG und die Günther-Eckerland-Realschule bezwungen wurden, setzte sich das Team im Halbfinale auf Kreisebene recht sicher gegen das St. Ursula Gymnasium Dorsten durch. Im Endspiel trafen die MLK-Kicker dann auf die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule aus Recklinghausen. Dieser Gegner trumpfte mit einer sehr guten Schulmannschaft am Loekamp auf und ließ unserem Team keine Chance.

Obwohl der Gegner insbesondere seine körperliche Überlegenheit ausspielte, steckte unser Team nie auf und spielte über die gesamte Spielzeit guten Fußball. Am Ende musste man sich dem verdienten Sieger aus Recklinghausen jedoch deutlich geschlagen geben und nach einem fairen Spiel gratulieren.

Allerdings gehört unserem Team die Zukunft, da viele unserer Kicker auch im nächsten Jahr noch in dieser Altersklasse spielen können.

 

 

Exkursion des Geschichtszusatzkurses und des katholischen Religionsgrundkurses der Q2 am 3.11.15

Am Dienstag, den 03.11.15 fuhren bei wunderbarstem Herbstwetter die beiden Oberstufenkurse von Herrn Üce und Herrn Latte nach Münster zu einer außerunterrichtlichen Exkursion; der Terminus technicus lautet hierfür Unterrichtsgang. Dort besuchten die baldigen Abiturienten und angehenden Akademiker die Westfälische-Wilhelms-Universität und den Dom zu Münster. Herr Üce, der Lehrer des Geschichtszusatzkurses, organisierte für die gesamte Gruppe den Besuch ihrer ersten Vorlesung zum Thema Prophetenbiographie bei Herrn Dr. Amir Dziri. Das Thema wurde im Geschichtskurs zuvor behandelt und der Besuch der Vorlesung stellte den Höhepunkt einer interessanten Unterrichtsreihe dar. Die Teilnehmer des katholischen Religionskurses nahmen ebenfalls an der Vorlesung teil und wurden im Unterricht zuvor von ihren Mitschülern aus dem Geschichtskurs auf das Thema vorbereitet.