Viel Spaß und Freude hatten die Klassen 7a und 7d Ende September an der Nordsee.

Diesmal ging es nach Burhave direkt hinter den Deich.

IMG 5008

Für beide Klassen waren  die Wattwanderungen, die GPS-Schatzsuche

und der Ausflug ins Klimahaus nach Bremerhaven eine tolle Sache.

IMG 5020

Vor allem die Fährüberfahrt von Blexen nach Bremerhaven im Nebel war eine spannende Erfahrung.

IMG 5028

 

 

RIVPBDrjQIW8vWBpwOahDw thumb f6ea

 

Am Mittwoch hatten die 7ten und 8ten Klassen das Glück sich ein Theaterstück zum Thema Cybermobbing anzuschauen. Die Aula der MLKS wurde zur Theaterbühne umfunktioniert und knapp 250 Schülerinnen und Schüler bekamen ein tolles Stück geboten.

Unter dem Titel „Pubertät 2.0 – Augen zu und durch?“ von der Theaterproduktion upDATE wurde das Thema Cybermobbing, die Nutzung von sozialen Netzwerken für Jugendliche und die Onlineaktivität der Kinder heute szenisch und kritisch umgesetzt.

Begeistert verfolgten die Schülerinnen und Schüler das Theaterstück. Es war spürbar, dass alle etwas mit diesem Thema anfangen konnten und schon viele dargestellte Erfahrungen selbst gemacht haben. Die medialen Folgeerscheinungen wurden anschließend in einem Gespräch mit den Schauspielern und allen Schülerinnen und Schülern besprochen.

Allen hat es sehr gut gefallen. 

 

Mit einem letzten Ball müssen sie die Kiste noch treffen, dann hat auch die 5c die Aufgabe „Lokomotive“ bewältigt. Die anderen Klassen haben es schon geschafft und bauen um sie herum schon langsam ab. Das stört die Klasse nicht, sie kämpfen weiter. Leif wirft erneut und wird lauthals von seinen Mitschülerinnen und Mitschülern angefeuert. Leider daneben. Nina ist die nächste in der Reihe und macht sich schon bereit.

In diesem Jahr gab es endlich wieder ein Schulfest an der MLKS. Mit vielen tollen Angeboten wurden nicht nur Schülerinnen und Schüler angelockt, sondern auch Eltern und Freunde. Jede Schülerin und jeder Schüler war an der Vorbereitung beteiligt und trug dazu bei, dass unser Schulfest ein großer Erfolg wurde. Bei trockenem Wetter wurden die vielen Angebote dankend angenommen und es herrschte ein reges Treiben auf dem gesamten Schulhof der MLKS.